Baugenehmigung für Büroensemble QH Track im Quartier Heidestrasse erteilt

• 104.000 Quadratmeter smarte und flexible Büroflächen sind in QH Track geplant
• Künftig sollen hier Unternehmen aller Größen Platz finden – von Coworking-Gemeinschaft, Start-up bis hin zu Großkonzernen mit eigener Adressbildung
• Baubeginn erfolgt; Fertigstellung ist von 2021 bis 2023 geplant
 
 
Berlin, 28. Mai 2019. Die Entwicklung im Quartier Heidestrasse nimmt rasant an Tempo auf: Für das geplante Büroensemble QH Track wurde die Baugenehmigung erteilt. Insgesamt umfasst QH Track etwa 104.000 Quadratmeter Bürofläche. Mit der Baugenehmigung ist der Baustart für das Vorhaben wie geplant erfolgt.
 
QH Track ist eines der größten Bauvorhaben für ein zusammenhängendes Büroensemble in der Hauptstadt Berlin. Vorgesehen sind neun verschiedene Gebäude, die durch ihre unterschiedliche Formgebung die Möglichkeit bieten, hier individuelle und repräsentative Büroadressen im Herzen von Berlin zu bilden. In den Bürohäusern sollen künftig Unternehmen aller Größen Platz 
finden – von Coworking-Gemeinschaft, Start-up bis hin zu Großkonzernen. QH Track bietet Flächen für insgesamt etwa 8.500 Arbeitsplätze. 
 
Der Entwurf für QH Track stammt vom Schweizer Architekturbüro EM2N. Die Planung sieht fünf Bürotürme mit variierenden Höhen zwischen 11 und 14 Geschossen vor. Sie sind durch vier, jeweils sechsgeschossige Bürohäuser verbunden, so dass sich ein langgestreckter und abwechslungsreicher Büroriegel ergibt. Die Architektur zeichnet sich durch ein klares Erscheinungsbild aus, hierbei sorgen großzügige Glasflächen für eine optimale Belichtung aller Büroflächen. 
 
Das Quartier Heidestrasse ist ein zukunftsweisendes Quartier, das durch den Einsatz smarter Technologien das Leben und Arbeiten für die Menschen angenehmer und einfacher gestalten soll. Dabei werden alle Gebäude in dem gesamten Quartier mit intelligenten Technologien ausgestattet und konsequent miteinander vernetzt – das ist einmalig in Deutschland. Jedes Gebäude hat ein eigenständiges digitales Nervensystem für die Steuerung etwa von Heizung, Licht, Fahrstuhl, Klima, Belegung von Parkplätzen in der Tiefgarage sowie die Buchung von Tagungsräumen. 
 
Zu den Besonderheiten von QH Track zählt auch eine Skybar mit Blick über die Stadt auf einem der Türme. In einer Tiefgarage wird es 460 Pkw-Stellplätze geben, darunter jeder vierte mit einer Elektroladestation. 
 
Das Quartier Heidestrasse liegt nördlich des Berliner Hauptbahnhofs und zählt zu den großen Entwicklungsgebieten der Stadt. Hier entsteht auf einer Fläche von rund 8,5 Hektar eine urbane Mischung mit modernen Wohn- und Bürogebäuden, Gastronomie und Einzelhandelsflächen, öffentlichen Plätzen sowie Grünflächen. Vorgesehen sind mehrere Bauabschnitte mit insgesamt 159.500 Quadratmeter Büro- und Gewerbeflächen sowie etwa 920 Wohnungen. 
 
Für das Nahversorgungszentrum QH Core wurde bereits im September 2018 der Grundstein gelegt, der Bau befindet sich bereits im dritten Obergeschoss. Im Januar 2019 wurde vom Bezirk die Baugenehmigung für das Teilprojekt QH Spring mit 258 Mietwohnungen, darunter 215 geförderten, einer Kita mit 130 Plätzen sowie einem Hotel erteilt. 
 
Die neun Gebäude von QH Track werden nun schrittweise ab diesem Jahr errichtet. Die Fertigstellung der Häuser erfolgt ab 2021, die Gesamtfertigstellung des Büroensembles ist für das Jahr 2023 geplant. 
 
 
Die Taurecon Real Estate Consulting GmbH 
Das Unternehmen wurde von Thomas Bergander gegründet. Im Mittelpunkt der Aktivitäten stehen die Projektentwicklung für private und institutionelle Kunden sowie die Immobilienprüfung (Due Diligence). Das Unternehmen zeichnet sich in Berlin für die Projektentwicklung des Quartier Heidestrasse in der Europacity verantwortlich und koordiniert den gesamten Planungsprozess von der Konzeption bis zur Realisierung und Vermarktung. Zu den Leistungen gehören unter anderem die Beauftragung und Koordination der beteiligten Teams, die Begleitung von Bebauungsplänen und Wettbewerben sowie die Organisation der Vermarktung. Für das Projekt Wasserstadt in der Europacity Berlin übernimmt Taurecon das Monitoring im Auftrag der Adler Real Estate. Ebenfalls organisiert Taurecon für ihre Kunden auf Wunsch den gesamten Ankaufsprozess.
 
 
Die Quartier Heidestraße GmbH wurde 2014 gegründet. Die Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, das Projekt Quartier Heidestrasse als Teil der Europacity zu einem lebendigen Stadtviertel zu entwickeln. Im Sinne der „Berliner Mischung“ sollen hier Wohn- und Bürogebäude, Gewerbeflächen, öffentliche Straßen und Plätze entstehen. Insgesamt sind im Quartier Heidestrasse rund 159.500 m2 Gewerbemietflächen sowie rund 920 Wohnungen geplant. Geschäftsführer der GmbH ist Thomas Bergander.